27. Juli 2019:

5. Bodensee SUP Cup - dritter Tourstopp der SUP Alps Trophy,

Immenstaad, Deutschland


Ergebnis Long Distance Herren >>           Ergebnis Long Distance Damen >>
Ergebnis Short Distance Herren >>          Ergebnis Short Distance Damen >>

Weitere Ergebnisse und Fotos beim Windsurfing-Club Immenstaad >>



Eine SUPer Veranstaltung: Der 5. Bodensee SUP Cup war ein voller Erfolg

Am Samstag den 27.07.2019 trug der Windsurfing-Club-Immenstaad e.V. bereits zum 5. Mal seinen Bodensee SUP Cup aus. Zum ersten Mal lief die Veranstaltung neben der Wertung für die German SUP League auch als 3. Lauf der SUP Alps Trophy 2019. Dieses Internationale Format mit Rennen in Deutschland, Österreich und Italien zieht viele Stand-up-Paddler aus dem Freizeit- und Profi-Bereich an. So konnte die Teilnehmerzahl mit 60 Startern gegenüber 33 Teilnehmern im Jahr 2018 fast verdoppelt werden.
Mit dem Vorjahres-Meister der SUP Alps Trophy, Normen Weber und Vize-Meister Peter Weidert, sowie drei weiteren Fahrern aus den Top-10 der German SUP League war das Feld bei den Herren stark besetzt. Auch bei den Damen traten mit Andrea Kämmerer, Marion Rappl und Sigrid Baumgartner drei Top-10-Paddlerinnen an. Gefahren werden konnten die Disziplinen Long Distance (9 km), Short Distance (3 km) und Sprint (300 m).
Aber nicht nur die Profis maßen ihre Kraft und Ausdauer in den verschiedenen Disziplinen. Auch für Hobby-Paddler war einiges geboten. In den Short-Distance-Rennen starteten 21 Paddler, davon 15 auf iSUPs (aufblasbar) und auch für die Kleinen gab es ein Kids Race und einen Sprint.
Die Wettbewerbe Long Distance und Short Distance wurden gleichzeitig gestartet. Dabei bot sich den zahlreichen Zuschauern im Aquastaad ein imposantes Bild, als Alberto Garcia von der Rennleitung zunächst die 33 Damen, Jugendliche und Kinder und zehn Minuten später die 37 Herren mit dem Startschuss ins Rennen schickte. Nach den Massenstarts in Ufernähe vor dem WSI Gelände, zog sich das Feld auf der ersten Etappe in Richtung Hagnau schnell auseinander und so umrundeten die schnellsten SUPer die erste Boje bereits, als die Letzten noch hundert Meter hinten lagen. Weiter ging es zurück Richtung Fischbach, bis fast zum Immenstaader Anlegesteg; danach durch die Bucht und zurück zur Start/Ziel-Linie vor dem WSI-Gelände. Für die Short- Distance-Teilnehmer war die Strecke damit geschafft. Wer allerdings die vollen 9 km Long Distance fahren wollte, musste noch zwei weitere Runden drehen. Die Sprint-Wettbewerbe wurden am späteren Nachmittag separat ausgetragen.
Die Rennen verliefen durchgehend spannend und teilweise entschieden erst die letzten Meter über den Sieg. So kam der Long-Distance-Sieger, Normen Weber, auf 9 km nur sieben Sekunden vor dem lange in Führung liegenden Peter Weidert ins Ziel. Auch bei den Frauen zeichnete sich bald ein spannender Zweikampf an der Spitze zwischen Andrea Kämmerer und Marion Rappl ab. Letztendlich konnte Andrea Kämmerer den Sieg nach Hause fahren.
Im Sprint ging es ähnlich eng zu. Hier siegte bei den Damen Sigrid Baumgartner und bei den Herren, die in drei Heats starteten, konnte sich im Finale erneut Normen Weber gegen den Zweitplatzierten Peter Weidert behaupten.
Bei den bis 12-Jährigen dominierte Tristan De Klerk sowohl das Kids Race (3 km) als auch den Kids Sprint. Seine Mutter Sandy De Klerk gewann die iSUP Short Distance bei den Frauen.
Auch der WSI konnte sich zwei Podest-Plätze erfahren: Rolf Becker wurde Erster beim Short Distance Race (in der Hard-Board Wertung) und Reinhard Keller holte sich Platz 3.
Auch rund um die Wettbewerbe, war die Veranstaltung ein voller Erfolg. Das Wetter hat super mitgespielt: Ein paar  Tröpfchen am Vormittag – aber zu den Wettkämpfen hat es aufgeklart und die Sonne kam raus. Das hielt pünktlich bis nach der Siegerehrung und der starke Wind kam erst gegen Abend auf (was sich die Surfer des WSI dann natürlich nicht entgingen ließen). Viele Teilnehmer, die zum ersten Mal in Immenstaad dabei waren, zeigten sich begeistert von der Location im Aquastaad und gaben durchweg positives Feedback zur Organisation. Fleißige Helfer des WSI verköstigten alle Teilnehmer und Zuschauer vor Ort mit kühlen Getränken, Kaffee und Kuchen und diversen Leckereien vom Grill.
Vielen Dank auch an die Immenstaader Ortsgruppe des DLRG, die den Wettbewerb auch dieses Mal sehr professionell absicherte und an unsere Sponsoren Blackroll für die schönen Preise, die Stadtwerke am See und Pfeiffer Segel für die Loungesessel, die zum Chillen in der Sonne einluden. Außerdem waren mit Fanatic, GunSUP, JP-Australia und RRD zahlreiche namhafte Austeller vor Ort, die ihre Beratung und Material zum Test anboten und zahlreiche Sachpreise für die Gewinner zur Verfügung stellten.
Wir haben uns auf jeden Fall riesig über die zahlreichen Teilnehmer und Besucher gefreut und laden euch jetzt schon zum 6. Bodensee SUP Cup 2020 ein!


Fotos Copyright: Veranstalter

Design by Szablony Joomla