14. Juli 2019:


Terrassenhof Tegernsee SUP-Cup am Hotel Terrassenhof,

Bad Wiessee, Deutschland


Ergebnis Long Distance >>
      Ergebnis Short Distance >>      Kids Race >>

Extra-Service FOTObyKLOTZI >>

FOTObyKLOTZI

Terrassenhof Tegernsee SUP-Cup –

wieder volles Haus


„Wie machst du das denn immer wieder“, fragte ein zufriedener Teilnehmer Veranstalter Stephan Eder. Er meinte das Wetter, denn trotz mieser Vorhersagen mit Regen und Gewitter durchnässte nur ein kurzer, aber heftiger Schauer die Kids bei ihrem Rennen. Der Rest – angenehme Temperaturen und Sonne am Tegernsee.


Den Auftakt bildete der Team-Cup auf den XXL-Boards, im spannenden Finale setzte sich die 6er-Crew von LigthCorp gegen das Starboard Dreamteam knapp durch und räumte das Preisgeld ab. Für die zahlreichen Zuschauer vor dem Hotel Terrassenhof schon mal ein Riesenspaß.

Dunkel wurde es dann, als die 17 Kids bei den drei Nachwuchsrennen in den Klassen U10/U12 und U14, aufs Wasser gingen. Pünktlich zum Start öffnete der Himmel sämtliche Schleusen, was den Nachwuchs beim engagierten Paddeln aber nicht hinderte. Neu war das Superfinale, wo anschließend die drei Klassensieger gegeneinander antraten. Im Fotofinish setzte sich Toni Meier (U12) gegen Max Pallares (U14) und Lukas Steinwagner (U10) durch. Nach dem Zieldurchgang gab’s sofort die Ehrung – alle Kids bekamen Urkunden und Sachpreise.

Um hartes Preisgeld wurde in der Race Class gefightet, wobei mancher Experte den Ausgang bei den Herren schon im Vorfeld ahnte. Weber vor Weidert – so kam es auch, wobei nach den ersten zwei Runden das Duo beim Turn vor großem Publikum noch gleichzeitig drehte. Auf der Schlussrunde zog der deutsche Meister Normen Weber das Tempo an, riss die Lücke und siegte souverän vor Weidert, der wiederum deutlichen Vorsprung vor dem jungen Tschechen Ondra Petrak hatte. ÖM-Sieger Christian Taucher (AUT) und Jaroslav Soukup (CZE) komplettierten die ersten Fünf der 43 Herren der Race Class.

Den Zweikampf an der Spitze der zehn Race-Damen entschied auf der Zielgeraden die immer stärker werdende Iva Dundova (CZE) vor der Österreicherin Marion Seebauer, ungefährdet dahinter sicherte sich Andrea Kämmerer Rang drei vor Marion Rappl und Linda Schwaiger (AUT).

Neben Sport war auch Test angesagt, die acht Aussteller (Fanatic, GunSUP, Indiana SUP, JP-Australia, Mistral, RRD, SIC und Starboard) mit ihren aktuellen Boards und Paddel bildeten eine Attraktion im SUP Center Tegernsee.
Mit einer üppigen Siegerehrung, Preisgeld für die ersten Drei und viele Sachpreise für die besten Damen, Herren, Jugendlichen sowie für die iSUPer der Fun Class ging eine weitere gelungene Tegernsee-Veranstaltung zu Ende.

FOTObyKLOTZI

FOTObyKLOTZI

Terrassenhof Tegernsee SUP-Cup 2018



Design by Szablony Joomla